Nächstes Konzert: G. Fr. Händel „Der Messias“

Sonntag, 08.09.2024

Pfarrkirche „Zum verklärten Christus“ Bad Driburg, Von-Galen-Str. 1 um 17 Uhr 

Georg Friedrich Händel: „Der Messias Oratorium für Soli, Chor und Orchester

Friederike Webel/Sopran, Daniela Bianca Gierok/Alt, Martin Loger/Tenor, Georg Thauern/Bariton, Florian Schachner/Orgel, Projektchor (Einstudierung: Florian Schachner, Torsten Seidemann) Barockorchester „la réjouissance“ in alter Stimmung (Konzertmeister: Gregor van den Boom) Leitung: Torsten Seidemann (Aufführung in deutscher Sprache)

Nachdem Händel mit der Fortführung italienischer Opern in London scheiterte, folgte er 1741 einer Einladung zu Konzerten nach Dublin. Im gleichen Sommer begann er mit der Komposition des „Messias“. Die Uraufführung fand am 13.04.1742 in Dublin im Rahmen einer Benefizveranstaltung statt. Der Erfolg war überwältigend. Als der zweite Teil mit dem „Halleluja“ endete, soll Händel gesagt haben: „Ich glaubte den Himmel offen und den Schöpfer aller Dinge selbst zu sehen“. Das Oratorium gehört bis heute zu den populärsten Standardwerken geistlicher Musik. Es umfasst in drei Teilen die christliche Botschaft, beginnend mit den Prophezeiungen des Propheten Jesaja über die Geburt Christi, über seinen Tod und Auferstehung bis hin zu seiner Wiederkunft.  Ein Großteil des Textes ist den Büchern der Propheten, den Psalmen und dem Neuen Testament nach der Fassung der King-James-Bibel entnommen.

Dieses Konzert wird unterstützt durch

–  Kirchenmusikstiftung Ziegler/Paderborn

Kirchenmusikstiftung Ziegler,Paderborn  Kreis Höxter

 

– Landschaftsverband Westfalen-Lippe